in ,

Augsburger Sängerin und Günzburger Videoproduzent in Zusammenarbeit für den Frieden

Die Sängerin KIMA aus Augsburg (ehemalige Top 20 DSDS-Kandidatin) hat während der Corona-Phase ein Projekt gestartet, in dem insgesamt 24 MusikerInnen (u. a. Top 5 DSDS-Kandidaten, ein Supertalent-Gewinner und The Voice of Germany-Kandidaten) zusammen gegen Hass, Rassismus und Diskrimination singen. 

„WE ARE ONE“ lautet die Message und repräsentiert das friedliche Miteinander aller Menschen weltweit. Es handelt sich um das weltbekannte Lied von Michael Jackson „We are the World“, welches genau vor 35 Jahren erstmals erschienen ist und Geschichte schrieb. 

KIMA steckte insgesamt 8 Wochen (270 Stunden) Herzblut in dieses Projekt. Die Musik hat sie von insgesamt 6 Instrumentalisten einspielen lassen. Der komplette Song wurde von ihr produziert (koordiniert, abgemischt und gemastered).

In Zusammenarbeit mit dem Günzburger Videoproduzent SULOCEM-PRODUCTION wurde ein wundervolles Video zu dem Song erstellt, welches nun auf YouTube zu sehen ist. Wie euch auffallen wird, ist dieses Video kein gewöhnliches Video. Alle MusikerInnen haben sich von zuhause aus aufgenommen – Corona lies es nicht anders zu. Hierbei war die Koordination von KIMA wichtig und auch für SULOCEM-PRODUCTION eine neue Herausforderung, die es absolut genial gemeistert hat. 

Neue Art der Grippe mit Pandemie-Potenzial entdeckt

Interview mit Dennis Schwager “Wenn jetzt keiner kommt, habe ich eine Menge Geld zum Fenster raus geworfen”