Copyright AFP/Archiv Ina FASSBENDER

Auch berühmter Striezelmarkt in Dresden wegen Corona abgesagt

↓↓Nach Werbeanzeige gehts weiter↓↓

Wegen der Corona-Pandemie ist nun auch der berühmte Striezelmarkt in Dresden abgesagt worden. Das Infektionsgeschehen lasse „keine andere Entscheidung zu“, erklärte Oberbürgermeister Dirk Hilbert am Freitag. Da keine Lockerungen der Corona-Verordnungen absehbar seien, gebe es keine realistische Option mehr für den Striezelmarkt, der in diesem Jahr zum 586. Mal stattgefunden hätte.

„Ich bedaure dies sehr, sehe aber, dass der Teillockdown bisher nicht die Wirkung erzielt hat, die wir uns für die Adventszeit gewünscht haben“, erklärte Hilbert. Der Striezelmarkt zieht normalerweise jedes Jahr eine Vielzahl von Besuchern, auch aus dem Ausland an.

Auch viele andere Weihnachtsmärkte in Deutschland wurden bereits abgesagt, darunter der traditionsreiche Christkindlesmarkt in Nürnberg. Nach einer kürzlich veröffentlichten Umfrage des Handelsverbands HDE fallen bislang 80 Prozent der Weihnachtsmärkte wegen der Corona-Pandemie aus.

© Agence France-Presse




Ulm TV - Der Sender für die ganze Region! Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular auf www.ulm.tv/kontakt