in

Arbeiter auf unterirdischer Baustelle von Wassermassen mitgerissen – ein Toter

Copyright AFP/Archiv Ina FASSBENDER

In Stuttgart ist ein Arbeiter nach einem Wassereinbruch auf einer unterirdischen Baustelle gestorben. Der Mann habe am Freitagnachmittag auf einem Gerüst auf der Baustelle gearbeitet, als vermutlich eindringendes Wasser die Konstruktion unterspült und den Bauarbeiter sowie einen Kollegen mitgerissen habe, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Stuttgart mit. Ein in der Nähe unterirdisch verlaufender Bach war demnach wegen heftigen Regens stark angeschwollen.

Der eine Arbeiter kam ums Leben, der andere wurde von der Feuerwehr gerettet und ins Krankenhaus gebracht. Auch zwei weitere Menschen, die den Bauarbeitern offenbar helfen wollten, wurden in eine Klinik eingeliefert. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen zum Vorfall auf. 

Quelle: AFP

Der britische Finanzminister Sunak und Eurogruppenchef Donohoe

G7-Finanzminister wollen "historischen" Durchbruch bei globaler Mindeststeuer

Tierische "Alarmanlage" – Eulen sorgen für Polizeieinsatz im Saarland