in

Abfüllanlage für Flüssiggas steht in Dresden in Flammen

Copyright AFP/Archiv Saeed KHAN

In Dresden ist in einer Abfüllanlage für Flüssiggas ein Feuer ausgebrochen. „Es kommt immer wieder zu Explosionen und einer starken Rauchentwicklung“, teilte die Feuerwehr in der sächsischen Hauptstadt am Donnerstag mit. Die Mitarbeiter des Betriebs hätten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht, so dass es zunächst keine Verletzten gebe.

Die nähere Umgebung der Industrieanlage im Stadtteil Albertstadt wurde vollständig für den Verkehr gesperrt. Autofahrer wurden aufgefordert, die Gegend zu umfahren. Außerdem rief die Feuerwehr die Bevölkerung in den Bereichen Albertstadt und Klotzsche auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Belüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. Neben der Feuerwehr startete auch die Polizei einen großen Einsatz.

Die Rauchsäule der brennenden Abfüllanlage war noch in großer Entfernung zu sehen. Um das Feuer unter Kontrolle zu bringen, startete die Feuerwehr mit mehreren Strahlrohren sowie Wasserwerfern einen Löschangriff. Damit sollte auch die Ausbreitung des Brands auf weitere Gebäude und Fahrzeuge verhindert werden. Mit Hilfe von Löschschaum sollte die Kühl- und Löschwirkung erhöht werden.

Quelle: AFP

Verteidigungsministerin für härtere Gangart gegenüber Russland

Evergrande-Center in Shanghai

Aktienkurs von Evergrande stürzt ab