ULM TV

81-Jährige verletzt ihre Tochter mit Messerstichen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

ALBERTSHOFEN, LKR. KITZINGEN. Mit mehreren Messerstichen hat am Freitagabend eine 81-Jährige ihre Tochter an den Armen verletzt. Die eher oberflächlichen Verletzungen versorgte der Rettungsdienst vor Ort. Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei die Tatverdächtige vorläufig festnehmen und führte sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg am Samstag dem Ermittlungsrichter vor. Schlussendlich wurde die Rentnerin in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht.

Dem derzeitigen Sachstand nach, klingelte die 81-Jährige gegen 19:30 Uhr an der Wohnung ihrer Tochter. Ihr Schwiegersohn öffnete die Wohnungstür und bat sie hinein. Im Wohnzimmer zog sie plötzlich ein Messer aus der Handtasche und verletzte ihre Tochter mit mehreren Messerstichen. Anschließend verließ sie wieder die Wohnung und lief nach Hause. Dort konnte sie von den bereits alarmierten Streifen der Polizei Kitzingen vorläufig festgenommen werden. Die 59-jährige Tochter erlitt durch den Angriff zwei oberflächliche Verletzungen, die durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt worden sind.

Am Samstag führte die Kripo Würzburg, welche die Ermittlungen bereits am Freitagabend übernommen hatte, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter vor. Dieser erließ keinen Haftbefehl und regte die Unterbringung in einem Bezirkskrankenhaus an. Anschließend brachte die Polizei die 81-Jährige in einem Bezirkskrankenhaus unter.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Würzburg unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft. Insbesondere das Motiv und eine mögliche gesundheitliche Einschränkung, die zu der Tat geführt haben könnte, sind momentan Gegenstand der Ermittlungen.

Quelle: Polizei Bayern

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.

close